Ausgaben der GKV für Mittel bei funktionellen Störungen des Magen-Darm-Trakts A03 Mittel bei funktionellen gastrointestinalen Störungen Die Arzneimittel aus dieser Gruppe werden zur Behandlung von Beschwerden eingesetzt, für die sich in der Regel keine organischen Ursachen finden. Die Ausgaben der GKV für diese Mittel erreichten 2019 gut 45 Mio. Euro. Ein Großteil davon entfiel auf sogenannte Prokinetika, die beispielsweise bei Übelkeit eingesetzt werden.

Veröffentlicht am: 01.06.20

Quelle: IGES-Berechnungen nach NVI (Insight Health)