Komponenten der Ausgabenveränderungen bei Kortisonpräparaten zur Anwendung auf der Haut D07 Corticosteroide, dermatologische Zubereitungen Kortisonpräparate in Form von Cremes, Salben oder Lotionen können bei den unterschiedlichsten Hauterkrankungen eingesetzt werden, um entzündliche und allergische Reaktionen zu hemmen oder Juckreizsymptome zu lindern. Für auf der Haut anzuwendende Kortisonpräparate wurden im Jahr 2018 von der GKV rund 162 Mio. Euro ausgegeben. Die Ausgaben lagen damit ähnlich hoch wie im Vorjahr.

Veröffentlicht am: 01.06.20

Quelle: IGES-Berechnungen nach NVI (Insight Health)