Ausgaben der GKV für Diabetesmittel A10 Antidiabetika

Veröffentlicht am: 05.12.18

Ausgabenentwicklung in der Indikationsgruppe Antidiabetika
Teil-IndikationsgruppeAusgaben in Mio. Euro
20132014201520162017
Insuline931,7999,81.022,41.022,71.037,0
Andere Antidiabetika732,6790,3879,4938,41.009,4
Antidiabetika gesamt1.664,31.790,11.901,71.961,12.046,4
Differenz zum Vorjahr28,1125,8111,759,485,3
Zuwachsrate1,7 %7,6 %6,2 %3,1 %4,3 %
Quelle: IGES-Berechnungen nach NVI (Insight Health)

icon download

Die Ausgaben für Antidiabetika lagen 2017 bei 2.046 Mio. Euro. Die Zuwachsrate bezogen auf das Vorjahr betrug 4,3 %. Sie war damit höher als im Vorjahr (3,1 %), aber niedriger als in den Jahren 2014 und 2015 mit 7,6 bzw. 6,2 %. Der Anteil der Insuline an den Ausgaben ist im betrachteten Zeitraum kontinuierlich von 59,7 auf 50,7 % zurückgegangen.

Die Ausgabenentwicklung in den Teil-Indikationsgruppen verlief in den letzten fünf Jahren unterschiedlich. Für die Insuline stiegen die Ausgaben schwächer und waren 2017 11 % höher als 2013. Die anderen Antidiabetika zeigten dagegen jährliche Wachstumsraten zwischen 7 und 11 %, und im Vergleich zu 2013 lagen die Ausgaben 2017 um 38 % höher. Bei den anderen Antidiabetika ist der Ausgabenanstieg vor allem auf strukturelle Ursachen zurückzuführen, insbesondere den stetig steigenden Verbrauchsanteil von neuen Therapieansätzen.