Innovationen bei Diabetesmitteln A10 Antidiabetika Zu Diabetesmitteln gehören unterschiedliche Arzneimittel, die entweder die Insulinfreisetzung erhöhen oder durch andere Mechanismen den Blutzucker senken. Die Ausgaben der GKV für Antidiabetika lagen 2019 bei 2,2 Mrd. Euro.

Veröffentlicht am: 02.03.21

Neueinführungen zwischen 2015 und 2019
JahrWirkstoffTherapieansatzAnwendung
2015DulaglutidGLP-1-Rezeptor-AgonistenDiabetes mellitus Typ 2
2016Metformin und EmpagliflozinKombinationen mit oralen AntidiabetikaDiabetes mellitus Typ 2
2018Insulin glargin und LixisenatidKombinationen aus Insulin und anderen AntidiabetikaDiabetes mellitus Typ 2
2018Sitagliptin und ErtugliflozinKombinationen mit oralen AntidiabetikaDiabetes mellitus Typ 2
2018SemaglutidGLP-1-Rezeptor-AgonistenDiabetes mellitus Typ 2
2019Linagliptin und EmpagliflozinKombinationen mit oralen AntidiabetikaDiabetes mellitus Typ 2
Quelle: IGES, eigene Recherche

icon download

Zwischen 2015 und 2019 wurden insgesamt sechs neue antidiabetische Wirkstoffe bzw. Wirkstoffkombinationen auf den Markt gebracht. Alle diese Wirkstoffe bzw. Kombinationen sind ausschließlich zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen.

Von der seit 2012 verfügbaren Gruppe der SGLT2-Inhibitoren wurden inzwischen mehrere Wirkstoffe eingeführt. SGLT2-Inhibitoren hemmen die Rückresorption von Glukose aus dem Harn und sorgen somit für eine vermehrte Ausscheidung von Glukose.