Innovationen bei Diabetesmitteln A10 Antidiabetika

Veröffentlicht am: 09.09.17

Neueinführungen zwischen 2012 und 2016
JahrWirkstoffTherapieansatzAnwendung
2012DapagliflozinSGLT2-InhibitorenDiabetes mellitus Typ 2
2013LixisenatidGLP1-Rezeptor-AgonistenDiabetes mellitus Typ 2
2014Insulin degludecInsuline und Analoga, lang wirkendInsulinpflichtiger Diabetes
2014CanagliflozinSGLT2-InhibitorenDiabetes mellitus Typ 2
2014EmpagliflozinSGLT2-InhibitorenDiabetes mellitus Typ 2
2014AlbiglutidGLP1-Rezeptor-AgonistenDiabetes mellitus Typ 2
2015DulaglutidGLP1-Rezeptor-AgonistenDiabetes mellitus Typ 2
Quelle: IGES, eigene Recherche

icon download

Zwischen 2012 und 2016 wurden insgesamt sieben neue antidiabetische Wirkstoffe neu eingeführt. Sechs dieser Wirkstoffe sind ausschließlich zur Behandlung des Diabetes mellitus Typ 2 zugelassen. Bei dem siebten Wirkstoff handelt es sich um ein Insulinanalogon, das sowohl bei Typ-1- als auch Typ-2-Diabetes eingesetzt werden kann.

Von der seit 2012 verfügbaren Gruppe der SGLT2-Inhibitoren wurden inzwischen drei Wirkstoffe eingeführt. SGLT2-Inhibitoren hemmen die Rückresorption von Glukose aus dem Harn und sorgen somit für eine vermehrte Ausscheidung von Glukose. Mit dem Insulin degludec wurde außerdem ein weiteres lang wirkendes Analoginsulin auf den Markt gebracht.

Neben den hier genannten neuen Wirkstoffen wurden im Betrachtungszeitraum verschiedene neue fixe Kombinationen eingeführt. Ganz überwiegend handelt es sich dabei um neuere Wirkstoffe in Kombination mit Metformin.