Ausgaben der GKV für Asthma- und COPD-Mittel R03 Mittel bei obstruktiven Atemwegserkrankungen Die Ausgaben der GKV für Asthma und COPD-Mittel lagen 2019 bei rund 1,57 Mrd. Euro. Gegenüber dem Vorjahr sind die Ausgaben um fast 44 Mio. Euro bzw. 2,9 % gestiegen.

Veröffentlicht am: 30.10.20

Ausgabenentwicklung in der Indikationsgruppe Asthma- und COPD-Mittel
IndikationsgruppeAusgaben in Mio. Euro
20152016201720182019
Asthma- und COPD-Mittel1.431,71.478,71.489,71.527,71.571,2
Differenz zum Vorjahr-37,847,011,138,043,6
Zuwachsrate-2,6 %3,3 %0,7 %2,5 %2,9 %
Quelle: IGES-Berechnungen nach NVI (INSIGHT Health)

icon download

Im Jahr 2019 beliefen sich die Ausgaben der GKV für Asthma- und COPD-Mittel auf 1.571,2 Mio. Euro. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutete dies, dass die Ausgaben um 43,6 Mio. Euro bzw. 2,9 % gestiegen sind. Über den Zeitraum der letzten fünf Jahre betrachtet fallen lediglich geringe Schwankungen der Ausgaben nach oben oder unten auf, sodass die Ausgabenlage für diese Indikationsgruppe – vor dem Hintergrund nur der Ausgabenlage – als weitgehend stabil bezeichnet werden kann. Berücksichtigt man jedoch die Verbrauchssituation, die 2017 und 2018 auch eine leicht rückläufige Tendenz zeigte, dann entwickelt sich diese Indikationsgruppe eher in Richtung leicht steigender Ausgaben.